September 2009


Seit diesem Frühjahr tritt der Borkenkäfer verstärkt auch in den Arberseewänden auf. Daher wurde im Juli bei einer Seewandbegehung mit Vertretern des Forstbetriebs Bodenmais, der Regierungen der Regierungsbezirke Niederbayern und Oberpfalz, der Unteren Naturschutzbehörde der Landkreise Cham und Regen sowie der beiden Naturparke beschlossen, den Forstbetrieb Bodenmais aus seiner Wegesicherungspflicht für die Arberseewand zu entlasten. Da in der steilen Seewand Forstarbeiten zu gefährlich sind, gilt der Kaisersteigabschnitt in der Seewand nun nicht mehr als offizieller Wanderweg. Wegemarkierungszeichen wurden entweder entfernt oder werden nicht erneuert. In neueren Wanderkarten wird der Weg nicht mehr eingezeichnet sein. Der Naturpark Bayerischer Wald sowie alle verantwortungsbewussten Wanderführer haben daher beschlossen, keine Führungen durch die Arberseewand mehr anzubieten. Um allen Arberbegeisterten dennoch die geheimen Seiten des Arbers zeigen zu können, bietet Arbergebietsbetreuerin Isabelle Auer am Sonntag, 13. September anstatt der im Naturpark-Jahresprogramm vorgesehenen Seewandexkursion eine Familienwanderung auf dem Goldsteig an. Auf der rund zweistündigen Wanderung vom Großen Arbersee zum Gipfelplateau werden die Teilnehmer erfahren, dass man spielerisch auch auf scheinbar bekannten Wanderrouten noch Neues entdecken kann. Treffpunkt ist um 10:00 Uhr vor der Gaststätte am Großen Arbersee. Anmeldung bis Freitag, 11. September 16:00 Uhr unter Tel. 09922-802480. Bitte bringen Sie eine kleine Brotzeit mit. Festes Schuhwerk ist erforderlich. Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt.