Das Auerhuhn – bedrohtes Wappentier

Das Auerhuhn ist vom Aussterben bedroht

Das Auerhuhn (Tetrao urogallus) ist das Wappentier des Naturpark Bayerischer Wald e.V.. Dieses größte Waldhuhn gilt als „Leitart” für den Artenschutz im Waldgebirge, denn der Schutz des Auerhuhns erfasst gleichzeitig auch die typischen Pilze, Pflanzen und Tiere im Lebensraum Bergwald.
Der etwa gänsegroße „Urhahn“ zählt zur ursprünglichen Tierwelt des Böhmerwald-Massivs. In der Roten Liste der gefährdeten Tiere Bayerns und Deutschlands musste er unter die “vom Aussterben bedrohte Tiere˝ eingereiht werden.
Daher bemüht sich der Naturpark Bayerischer Wald e.V. intensiv um die Erhaltung dieses selten gewordenen, größten flugfähigen Waldvogels Europas.

Zum Schutz und Erhalt des Auerhuhns wurde in der Arberregion extra ein Schutzgebiet ausgewiesen. Mehr Infos zum sogenannten "Auerwildgebiet Arber" erfahren Sie hier.

Mehr zu Verbreitung, Lebensraum, Lebensweise, Gefährdung und Schutz erfahren Sie auf unseren "tierisch wilden" Seiten.