Naturpark-Infostelle im Bahnhof Bogen

Infostelle Bahnhof Bogen Der Naturpark Bayerischer Wald e.V. errichtete im Jahr 2006 in Zusammenarbeit mit der Stadt Bogen eine Naturpark-Infostelle im Obergeschoss des Bahnhofsgebäudes.

Dort erhalten Sie vielseitige Informationen zu den Themen Donau, Donaurandbruch und zum Bogenberg. Naturkundliche Themen sind der Schwerpunkt der Ausstellung. Sie erfahren Wissenswertes über Entstehung, Geologie und Lebensräume der artenreichen Tier- und Pflanzenwelt.

Außerdem werden das Naturparkgebiet von der Donau bis zu den höchsten Erhebungen des Bayerisch-Böhmischen Grenzgebirges sowie die Unterschiede zum benachbarten Nationalpark kurz vorgestellt.

Für unsere jüngeren Besucher verläuft parallel zur Ausstellung eine Kinderlinie. Hier können Sie selbst Hand anlegen und durch Schauen, Tasten, Riechen und vieles mehr die Ausstellung interaktiv erleben.

Neben der naturkundlichen Information gibt es auch Vorschläge
zur Freizeitgestaltung, egal ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Auch die Geschichte des Bahnhofs und die Entstehung der Bahnlinie von Straubing nach Miltach und deren Umfunktionierung zum Radweg wird kurz vorgestellt.

Der Bogenberg

Radfahrer am BogenbergDer Bogenberg stellt mit seiner Wallfahrtskirche "Maria Himmelfahrt" eine imposante Erscheinung dar. Die Südwesthänge des Bogenberges, die bereits im 8. Jahrhundert zum Weinbau genutzt wurden, bieten aufgrund ihrer standörtlichen Besonderheiten Lebensräume für wärmeliebende Tier- und Pflanzenarten.

Auf den nährstoffarmen Trockenstandorten kommen beispielsweise Schwalbenschwanz, Zauneidechse sowie Schlingnatter vor. Stellvertretend für die artenreiche Pflanzenwelt stehen Küchenschelle, Sonnenröschen und Ruchgras.

Am Fuß des Bogenberges liegt die Donau. Zahlreiche Ausbauten und Begradigungen der Donau veränderten über Jahrhunderte hinweg ihren ursprünglichen Charakter. Entlang des Bogenberges blieb jedoch ein ehemaliger Altarm der Donau weitgehend erhalten.

Die Ausstellung ist täglich geöffnet von 9:30 - 17:00 Uhr.

Gruppenführungen sind nach Voranmeldung möglich.Ausstellung im Bahnhof Bogen

Naturpark-Infostelle Bahnhof Bogen

Bahnhofstraße 26

94327 Bogen

Tel.: 09422/808855 (Gaststätte mit Tourist-Info)

Tel.: 09422/505-109 (Tourist-Info der Stadt Bogen)

>>> Ihr Weg zu uns mit Bus und Bahn

Die Reiseauskunft kennt nicht nur Zugfahrpläne, sondern weiß auch, wann Busse fahren und wie lange man für den Fußweg von der Haltestelle zur Zieladresse braucht.

Projekt E-Wald

Direkt vor dem Bahnhof Bogen befindet übrigens sich eine e-Wald Ladestation. Alle Infos über das Projekt finden Sie unter:

www.e-wald.eu !