Im Regental und am Pfahl – Blick ins Programm der Umweltstation

Viechtach. „Natur erleben – Klima schützen – Bahn nutzen“: Nach diesem Motto präsentieren die Verantwortlichen der Umweltstation Viechtach das Jahresprogramm. Neben Projektaktionen mit Schulklassen oder Führungen für Familien werden Vorträge, Seminare und Fortbildungen für Erwachsene angeboten.

„Im Jahr 2018 wurde unser Angebot von 7800 Teilnehmern – davon 4000 Ausstellungsbesuchern in der Pfahl-Infostelle im Alten Rathaus – gut angenommen“, freut sich Naturparkvorsitzender Heinrich Schmidt, der auch ehrenamtlicher Leiter der Umweltstation ist.

Die Naturpark Umweltstation Viechtach beteiligt sich auch in diesem Jahr mit einigen Veranstaltungen am Klimanetzwerk im Landkreis Regen. „Mit Positivbeispielen wollen wir neue Wege zu nachhaltigen Lebensstilen und mehr Klimaschutz im Alltag aufzeigen“, erklärt Heinrich Schmidt dieses Kernanliegen der Umweltbildung.

Natürlich und nachhaltig mit der Waldbahn unterwegs: Ein besonderer Schwerpunkt liegt im Jahr 2019 im Regen- und Teisnachtal entlang der Waldbahnstrecke. Die wildromantischen Flusstäler sind nicht nur landschaftlich sehr reizvoll, sondern bieten viele Sehenswürdigkeiten, wie Kulturdenkmäler, Kapellen oder Burgen. Zehn Sonderveranstaltungen führen zu Natur- und Kulturschätzen im Regen- und Teisnachtal. Diese Aktionen nach dem Motto „Unterwegs am Fluss mit der Bahn“ starten und enden ab den Bahnhaltepunkten. „Der Natur auf der Spur“ ist man bei einer Vogelstimmenwanderung (3. Mai), einer Botanikexkursion (10. Mai), einer Landart-Aktion (7. Juni), einer literarischen Abendwanderung (26. Juni), Streifzügen am Fluss (5. Juli), einer Familienwanderung am Wasser (2. August) und vielem mehr.

Bei den kostenlosen Veranstaltungen erfährt man Wissenswertes und Interessamtes über die Natur- und Kulturschätze im Regental. Gerade Multiplikatoren werden bei einigen Fortbildungen gezielt angesprochen. Touristiker und Vermieter sind zu einer Wanderung am Flusswanderweg (16. Mai) eingeladen. Eine Fortbildung für Lehrkräfte zur Natur und Kulturgeschichte im Regental (23. Mai) wird gemeinsam mit dem staatlichen Schulamt angeboten. Neben Schulklassen können sich Vereinsgruppen zu Führungen im Regental anmelden.

Natur nachhaltig erleben: Neben den Aktivitäten im Regental bietet die Naturpark Umweltstation Viechtach viele Veranstaltungen in ihrem Außengelände am Pfahl und Riedbachtal an. „Mit Exkursionen, Fortbildungen und Projektaktionen sollen Kinder, Jugendliche und Erwachsene für Natur- und Umweltthemen sensibilisiert werden“, erklärt Matthias Rohrbacher, der vor Ort für die Aufgaben der Naturpark Umweltstation Viechtach zustä

Das Außengelände der Umweltstation beim „Großen Pfahl“ und im angrenzenden Riedbachtal bietet vielfältige Möglichkeiten. Hier kann man in den Streuobstwiesen, Beobachtungsständen und Naturweihern die Natur erkunden.

Die vielfältigen Angebote wenden sich an Einheimische und Urlauber. Ab Mai stehen regelmäßig Führungen am Großen Pfahl oder am Lehrbienenstand auf dem Programm. Große und kleine Naturfreunde sind herzlich zu diesen kostenlosen Veranstaltungen eingeladen. Für Schulklassen werden Projektaktionen zu Themen wie Pfahl, Wiese, Hecke, Bach, Weiher oder Wunderwelt der Insekten angeboten. Für ältere Jahrgangsstufen sind Themen wie Bienen und Imkerei, Ökologie Gewässer, gesunde Ernährung aus Natur, Klimaschutz und nachhaltige Mobilität aktuell. Viele Referenten, wie Kräuterpädagogen, Waldführer oder Landschaftsökologen leiten oder unterstützen diese Veranstaltungen.

Eingebunden in das Jahresprogramm ist ein breites Netzwerk Institutionen, Vereinen und Verbänden: Der Imkereiverein Viechtach, der Landesbund für Vogelschutz, der Bund Naturschutz, der Kreisverband Regen für Gartenbau und Landespflege, der Tourismusverband Viechtacher Land, der Agenda 21 Arbeitskreis Energie und Verkehr, der Verein Go-Vit oder das Staatliche Schulamt Regen sind hier zusammen mit dem Naturpark tätig.‚

Neues Info-Material
Die neuen Flyer zum Jahresprogramm am Pfahl sowie den Sonderaktionen Bahn und der Wanderflyer „Wandern mit der Bahn im Regen- und Teisnachtal“ können bei der Naturpark Umweltstation Viechtach im Alten Rathaus abgeholt oder als Download angefordert werden.

Die kostenlosen Veranstaltungen werden aus dem Förderprogramm „Umweltstationen“ des Bayerischen Umweltministeriums mit finanziert.

Alle Interessierten sind zur Teilnahme eingeladen. Mehr Information auch unter www.umweltstation-viechtach.de oder unter  09942/904864.ro

Zurück