Viechtach. Streifzüge am Fluss – fast fünfzig Wanderfreunde haben sich zur jüngsten Auflage dieser naturkundlichen Wanderung im Tal des Schwarzen Regens eingefunden.

Die Exkursion von Gumpenried nach Schnitzmühle wurde von der Naturpark Umweltstation Viechtach mit dem Bund Naturschutz und dem Landesbund für Vogelschutz veranstaltet. Viele Wanderfreunde reisten mit der Waldbahn nach Gumpenried und erlebten dabei das herrliche Flusspanorama. Zu Fuß unterwegs zeigte ihnen Matthias Rohrbacher von der Naturpark Umweltstation Viechtach am Flusswanderweg faszinierende Ausblicke. Flussauen und Flusswälder standen im Fokus. Themen der Wanderung waren die Natur und Kulturgeschichte im Tal des Schwarzen Regens. Dabei erfuhren die Wanderfreunde auch Wissenswertes und Interessantes über Flussuferläufer und Flussperlmuschel, Felsen und Schluchten sowie über die ehemals dort praktizierte Trift und Perlfischerei. Zuletzt wanderten die Teilnehmer über das Liebestal am Flüsschen Aitnach weiter nach Schnitzmühle. Viele Wanderfreunde nutzten für die Rückfahrt die Waldbahn und haben dabei die Flussnatur im Abendlicht an einer der schönsten Bahnstrecken Bayerns genossen.ro/Foto: Naturpark 

Zurück