Naturpark präsentiert Wanderflyer

Viechtach. Der Wanderflyer „Wandern mit der Bahn im Regen- und Teisnachtal“ wurde vor Kurzem gedruckt. Die attraktiven Wandertipps nach dem Motto Unterwegs am Fluss wurden bereits an viele Gemeinden und Tourist-Infos verteilt und liegen in den Zügen der Waldbahn auf.

„Ziel des neuen Wanderflyers ist es, attraktive Wandervorschläge an einer der schönsten Bahnstrecken Bayerns anzubieten und damit umweltfreundliches Bahnfahren und naturschonenden Tourismus zu fördern“, erklärt Naturparkvorsitzender Heinrich Schmidt, der auch Leiter der Umweltstation Viechtach ist. Sein Dank gilt allen Beteiligten, die bei der Entstehung des Flyers mitgewirkt haben. Unterstützt wurde der Naturpark von der Urlaubsregion Viechtacher Land, der Arberland Regio GmbH, der Werbegemeinschaft Teisnachtal und dem Verein Go-Vit sowie von den Wanderführern und Wegewarten Dietmar Müller und Walter Raith.

„Touristen und Einheimische sind herzlich eingeladen, die Natur und Kultur im Regen- und Teisnachtal mit der Bahn zu entdecken“, sagt Matthias Rohrbacher von der Umweltstation Viechtach, der den Flyer gemeinsam mit Naturpark-Mitarbeiter Ludwig Rahm konzipiert hat.

Der neu vorgestellte Wanderflyer informiert über neun attraktive Wandervorschläge entlang der Bahnlinie von Viechtach nach Gotteszell. Eine anschauliche Wanderkarte unterstützt die Wegebeschreibungen. Die abwechslungsreichen Wanderungen führen zu Natur- und Kulturschätzen im Regen- und Teisnachtal. Zu Fuß unterwegs rund um Viechtach, Geiersthal, Teisnach, Patersdorf, Zachenberg oder Ruhmannsfelden können Burgtürme, Kapellen oder Quarzfelsriffe entdeckt werden.

Steilere Abschnitte werden mit herrlichen Ausblicken belohnt. Attraktive landschaftliche Höhepunkte wie die Quarzriffe des Pfahls oder die Burgruinen in Neu- und Altnußberg sind das Ziel. Kapellen wie die St. Wolfsganskapelle in Böbrach oder das „Osterbrünnl“ in Ruhmannsfelden liegen auf dem Weg. Kulturschätze wie die „Gläserne Scheune“ in Rauhbühl oder der neu gestaltete Kreuzweg in Teisnach warten auf ihre Entdeckung. Wild romantische Flusswanderungen laden zum Erholen und Genießen ein.

Es ist für jeden Wanderfreund etwas dabei, sind die Macher überzeugt: Leichte und kürzere Wandervorschläge wie der Regenweg in Viechtach oder die Flusswanderung nach Teisnach sind familienfreundlich und auch für weniger geübte Wanderer geeignet. Die Wandertipps haben Haltepunkte der Bahn als Start- und Endpunkt, so dass bequem und umweltfreundlich angereist werden kann. Seit September 2016 gibt es auf der Bahnstrecke von Gotteszell nach Viechtach einen Zug im Stundentakt, als Probebetrieb für zwei Jahre. Die Bahnlinie im Regental unmittelbar am Fluss gilt als eine der landschaftlich schönsten Bayerns. Wilde Wasserwelten und Schluchtwälder wechseln sich mit sanften Hügeln und Auen ab.

Der Flyer kann bei der Umweltstation des Naturparks, Stadtplatz 1 in der Pfahl-Infostelle im Alten Rathaus abgeholt oder gegen Rückporto angefordert werden,  09942/904864. Die Wandervorschläge als PDF-Dateien stehen zum Download in der Rubrik Wandern unter www.naturpark-bayer-wald.de bereit.ro 

Zurück