Besondere Filmvorführung über den Böhmerwald im Grenzbahnhof

Bayer. Eisenstein. Der zweisprachige Dokumentarfilm Tiefe Kontraste/Hluboké kontrasty der tschechischen Regisseurin Lenka Ovčáčková widmet sich der Vielfalt von Lebensbildern in der deutsch-tschechisch-österreichischen Böhmerwald-Region.

Während der Filmaufnahmen wurde die Kulturlandschaft des Böhmerwaldes vollständig erfasst, und zwar beruhend auf dem Spektrum von Aussagen deutscher, tschechischer und österreichischer Grenzbewohnerinnen und Grenzbewohner, die schon immer in der Region gelebt haben, mit besonderem Augenmerk auf jene deutsch-sprachigen Tschechen, die die Tschechoslowakei nach dem zweiten Weltkrieg verlassen mussten, auf jene, die bleiben konnten/mussten und auf jene Tschechen, Deutschen und Österreicher, die in der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg oder erst in den letzten beiden Jahrzehnten (nach 1989) in das Grenzgebiet des deutsch-tschechisch-österreichischen Böhmerwaldes umgesiedelt sind.

Der gesamte Dokumentarfilm Tiefe Kontraste/Hluboké kontrasty wird durch eine poetisch-literarische Note geprägt und durch Zitate von Adalbert Stifter, Johannes Urzidil, Johann Peter, Josef Váchal und Karel Klostermann sowie durch Gedichte von František Klišík aus Volary (Wallern) umrahmt. Die Regisseurin selbst wird vor Ort sein und in den Film einführen. Sie steht auch gerne für eine Diskussion zur Verfügung. Vorab kann man sich den Trailer unter https://vimeo.com/125820341 ansehen.

Der Naturpark Bayerischer Wald bringt diesen sehr sehenswerten Film direkt an die Grenze und lädt am Samstag, 2. April, um 19.30 Uhr für diese besondere Filmvorführung in den historischen Wartesaal des Grenzbahnhofes Bayerisch Eisenstein. Der Eintritt beträgt 5 €. Die An- und Abreise ist bequem mit der Waldbahn möglich. löf 

Zurück