Zwiesel. Der Naturpark Bayerischer Wald und der Naturkundliche Kreis Bayerischer Wald bieten eine gemeinsame Veranstaltung an. Thema sind die Streuobstwiesen im Lallinger Winkel.
Alte Sorten sind meist resistenter gegen Krankheiten. Streuobstbestände haben auch einen hohen ökologischen Wert für andere Tier- und Pflanzenarten. Treffpunkt ist am Sonntag, 22. September, um 14 Uhr bei der Schule/Supermarkt in Lalling, Am Schulplatz 1. Von dort wird zum Streuobst-Erlebniszentrum in Panholling weiter gefahren.
Referenten sind Fritz Pfaffl, Vorsitzender des Naturkundlichen Kreises, und Josef Nagl aus Auerbach. Die Führung dauert etwa zweieinhalb Stunden. Alle Interessierten sind eingeladen. Gutes Schuhwerk und der Witterung angepasste Kleidung werden empfohlen. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Anschließend gibt es eine gemütliche Einkehr im Gasthaus Lallinger. − löf

Zurück