PM 05/2021: Naturpark Wandertipp der Woche 

Schönberg. Wilde Wälder, wilde Ilz.

Diese Woche legen wir allen Aktiven und Ausflüglern eine Wanderung im Naturschutzgebiet „Obere Ilz“ in der Gemeinde Schönberg ans Herz. Die 5,5 Kilometer lange Rundwanderung mit circa 120 Höhenmetern folgt immer der Markierung 2 und beginnt in Ettlmühle, wo Kleine und Große Ohe zusammenfließen und zur Ilz werden. Am Wanderparkplatz (48°48'55.8"N 13°22'18.1"E) angekommen folgen wir dem Wanderweg 2 hinein in den vielfältigen Mischwald. Gesäumt von Kiefern geht es abwechselnd bergauf und bergab durch den Wald. Bald schon wird eine größere Lichtung erreicht, den perfekten Ort für ein sonniges Päuschen mitten in den idyllischen Ilzauen.

Nun geht’s weiter über die Brücke und ein Stückchen steiler bergauf durch ein strukturreiches Waldstück. In solch einem Mischwald mit alten und jungen Bäumen fühlen sich viele Vogelarten wohl. So gibt es hier – im Gegensatz zu mancher Fichtenmonokultur - genügend Nahrung und reichlich Nistplätze. Kein Wunder also, dass man auf dieser Wanderung einige Zeit zum Lauschen und Beobachten einplanen sollte. Schwarzspecht, Tannenmeise und Misteldrossel sind nur einige der Arten, die man hier entdecken und zurzeit insbesondre hören kann. Auch das winzige Wintergoldhähnchen (Regulus regulus) ist in diesem Abschnitt super zu beobachten, wenn auch - durch sein typisches, rastloses Gehopse bei der Nahrungssuche an zumeist Fichtenästen - schwer zu fotografieren. Nach ausgiebigem „Birding“ und einem gemächlichen Abstieg kommen wir nach ungefähr 1,5 Stunden zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung bei Ettlmühle.

Zurück