Viechtach. Mit einer Podiumsdiskussion enden am morgigen Dienstag, 7. März, die Klimawochen im Landkreis Regen. Das Thema der Podiumsdiskussion lautet „Klimaschutz - und was machen wir?“ Sie beginnt um 19.30 Uhr im Pfarrsaal der kath. Pfarrgemeinde Viechtach, Mönchshofstraße 1. Diskussionsteilnehmer sind Landrat Michael Adam, Stadtpfarrer und Dekan Dr. Werner Konrad, der Leiter des TFZ-Straubing Dr. Bernhard Widmann sowie Heinrich Schmidt, Vorsitzender des Naturpark Bayerischer Wald. Arbeitskreisleiter Dr. Wolfgang Schlüter übernimmt die Einführung in das Thema und spricht über Fakten und Folgen der Klimaproblematik.

Die Podiumsdiskussion soll zeigen, was zum Klimaschutz in der Region bereits getan wird, welche Maßnahmen getroffen werden müssen und was jeder einzelne selbst dazu beitragen kann. Dabei werden Fragen zur Energiewende, zur Mobilität und zu unserm Konsumverhalten sowie die Auswirkungen auf unsere Gesellschaft diskutiert. Abschließend werden Fragen aus dem Zuhörerkreis beantwortet. Alle Bürger sind zur Teilnahme eingeladen, die Veranstaltung ist kostenfrei. Ab 17 Uhr bietet sich zudem zum letzten Mal die Gelegenheit, die Ausstellung „Klimafaktor Mensch“ vom Bayerischen Landesamt für Umwelt zu besuchen. Über 400 Besucher wurden hier bereits gezählt.

Die Klimawochen werden federführend vom Agenda 21 Arbeitskreis „Energie & Verkehr“ gemeinsam mit der Umweltstation Viechtach vom Naturpark Bayerischer Wald, dem Landesamt für Umwelt, dem Ausschuss „Mission, Entwicklung, Frieden, Bewahrung der Schöpfung“ des Pfarrgemeinderats Viechtach, dem Arbeitskreis Umwelt (AKU) und der Katholischen Erwachsenen Bildung (KEB) veranstaltet.vbb 

Zurück