Der Imkerverein Oberried pflegt alljährlich einen Teil der Flächen bei den Hochwasserrückhaltebecken der Gemeinde Drachselsried im Bereich Kugelstatt. Auch dieses Jahr wurde eine artenreiche Blühwiese angelegt und gepflegt.

Der Imkerverein hat dort zudem ein großes Insektenhotel aufgestellt, das von Wildbienen und Insekten nahezu vollständig bewohnt ist. Gemeinsam mit dem Naturpark Bayerischer Wald wurden zwei dazu passende Informationstafeln zu den Themen „Insektenhotel“ und „Blühwiese“ erstellt und aufgebaut. Die Kosten dafür hat die Gemeinde Drachselsried übernommen.

Die neuen Infotafeln wurden nun bei strahlendem Sonnenschein und bunt blühender Wiese präsentiert. Vom Imkerverein engagieren sich besonders Alois Weps, Otto Geiger, Josef Hackl, Fritz Müller und Xaver Koller für die Blühwiese. Neben dem Naturparkvorsitzenden Heinrich Schmidt waren auch Bürgermeister Hans Hutter sowie Kindergartenkinder aus Drachselsried gekommen, um mit Naturpark-Ranger Martin Graf ein paar Insekten mit Becherlupen genauer zu betrachten sowie das kleine Fangspiel „Bienenkönigin“ zu spielen. „Auch mit diesen Flächen wird ein kleiner Beitrag zum Erhalt der Biodiversität geleistet, denn Artenvielfalt fängt vor der Haustüre an“, sagte Naturparkvorsitzender Heinrich Schmidt und fügte hinzu, dass „sich der Naturpark aktiv für artenreiche Blühstreifen und -flächen einsetzen wird“.

Zurück