Zwiesel/Schöllnach. Der Naturpark Bayerischer Wald wird heuer 50 Jahre alt und möchte mit einer Veranstaltungsreihe das Jahr hindurch auch wieder verstärkt zur verträglichen Landnutzung informieren. Die erste Veranstaltung in dieser Reihe findet im Landgut Stetter in Riggerding, Gemeinde Schöllnach, statt. Referent für den Vortrag am Donnerstag, 9. März, um 19.30 Uhr ist Thomas Lehner. Er ist Ökolandbauberater am Amt für Ernährung und Landwirtschaft in Deggendorf. An diesem Abend möchte man sich der Fragestellung „Landwirtschaft, biologisch oder konventionell, wer fährt besser?“ widmen. Dieser Vortragsabend richtet sich eher an die Erzeuger und Wirtschafter, steht aber allen Interessierten offen. Bioprodukte werden heute verstärkt nachgefragt, teilweise überwiegen Importe, weil die heimische Erzeugung hinterher hinkt. Andererseits ist die Landwirtschaft mit schwierigen Erzeugerbedingungen konfrontiert. Thomas Lehner wird all diese Fragestellungen näher beleuchten und auch auf Arbeitsaufwand und finanzielle Aspekte näher eingehen. bbz 

Zurück