Gr. Arbersee. Der Herbst lässt die Natur noch einmal bunt werden, bevor sie langsam in die Winterruhe übergeht. Die dritte Jahreszeit lädt ein zum Nachdenken über das Gewesene, zum sich nach innen wenden und zum zur Ruhe kommen.
Die einzigartige Natur am Großen Arbersee ermöglicht die herbstlichen Waldbilder ganz bewusst wahrzunehmen. Bei einem abendlichen, stillen Rundgang, der am kommenden Mittwoch, 2. Oktober, angeboten wird, stehen nicht naturkundliche Themen im Vordergrund, sondern die Welt der Gerüche, Farben und Geräusche. Auch meditative Elemente kommen beim „Waldbaden“ zum Einsatz. Der Rundgang um den Großen Arbersee wird vom Gebietsbetreuer für die Arberregion, Johannes Matt vom Naturpark Bayerischer Wald, geleitet.
Treffpunkt für diesen etwa zweistündigen Rundgang ist am Mittwoch um 16.30 Uhr vor dem Arberseehaus. Eine Anmeldung bis Dienstag um 12 Uhr beim Naturpark unter  09922-80 24 80 ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Die Teilnehmer werden gebeten, auf warme Kleidung zu achten und ein Sitzkissen mitzubringen. Es handelt sich um eine Gemeinschaftsveranstaltung der Initiative „Gsunder Woid“ der Arberland Regio GmbH und der Gesundheitsregion Plus des Landkreises Regen. Die Veranstaltung wird gemeinsam mit der Touristinfo Bayerisch Eisenstein angeboten und ist kostenfrei. − jm

Zurück