Am Mittwoch im Grenzbahnhof Eisenstein

Bayer. Eisenstein. Am Mittwoch, 14. Dezember, veranstalten um 18 Uhr der Zwieseler Kulturverein „Über d’Grenz“ und der Naturpark am Grenzbahnhof ein grenzüberschreitendes Weihnachtslieder-Singen.

Bereits zum vierten Mal beteiligt man sich an einer Aktion, bei der unsere Nachbarn in der Tschechischen Republik in verschiedenen Städten und Orten gemeinsam und gleichzeitig Weihnachtslieder singen, als Zeichen der Verbundenheit und Besinnung auf gemeinsame Werte in der Adventszeit. Für die Veranstaltung, ursprünglich initiiert vom Zeitungsverlag „Deniky“, haben die Vereinsmitglieder bereits eifrig vier tschechische Weihnachtslieder mit Emil Kronschnabl an der Ziehharmonika eingeübt, die dann zusammen mit weiteren deutschen Liedern gemeinsam mit allen Besuchern gesungen werden.

Nachdem letztes Jahr vor der Kirche in Železná Ruda gesungen wurde, trifft man sich heuer wieder vor dem Grenzbahnhof. Herzlich eingeladen sind alle Freunde Böhmens, die gemeinsam ein Zeichen der Verständigung und Zusammengehörigkeit setzen wollen. Es werden auch Mitglieder des gemischten Eisensteiner Chores erwartet, eventuell schaut auch der Bayerische Rundfunk vorbei. Zum Aufwärmen gibt es Glühwein bei einem gemütlichen Beisammensein im Weinkeller des Bahnhofs und natürlich darf dann bei Musikbegleitung auch weiter gesungen werden.bbz 

Zurück