Eschlkam.

Der Große und der Kleine Arbersee gehören zu den eindrucksvollen Relikten der Eiszeit. Am Mittwoch, 28. September, wird eine Rundwanderung vom Großen bis zum Kleinen Arbersee angeboten. Geleitet wird die Wanderung von Josef Altmann, von der Tourist-Info des Marktes Eschlkam, von Anette Lafaire, Naturpark Oberer Bayerischer Wald und von Johannes Matt vom Naturpark Bayerischer Wald. Treffpunkt ist an der Bushaltestelle beim Gasthof zur Post in Eschlkam in der Waldschmidtstraße um 8 Uhr. Bus-Abfahrt ist um 8.22 Uhr ab Gasthof zur Post (um 8.10 Uhr von Furth im Wald/Bahnhof) mit dem RBO-Linienbus zum Großen Arbersee. Auch kann per Auto zum Großen Arbersee angereist werden. Treffpunkt ist dort um 9.45 Uhr.


Die Tour verläuft vom Großen Arbersee (935 m) über Großer Arber (1456 m), Chamer Hütte (1289 m) und Kleiner Arbersee (918 m) zum Brennes (1100 m). Rückfahrt ist ab Brennes mit dem Linienbus nach Eschlkam sowie Furth im Wald. Die Wanderzeit beträgt etwa fünf Stunden. Gute Wanderausrüstung und festes Schuhwerk sind erforderlich. Eine Einkehr ist geplant, dennoch sollte eine Rucksackverpflegung mit reichlich Trinken mitgenommen werden. Anmeldung ist erwünscht unter  09948/940815.vbb 

Zurück