Am Sonntag Gottesdienst um 11.30 Uhr mit Fahrgelegenheit

Großer Falkenstein. Die Kapelle auf dem Falkensteingipfel wurde vom Naturpark Bayerischer Wald im Jahr 1987 errichtet.

Der damalige Landwirtschaftsminister Hans Eisenmann kam persönlich zur Einweihungsfeier. Der damalige 1. Vorsitzende Emil Rimpler und der Kassenverwalter Eduard Gistl waren beide Motoren in Sachen Errichtung einer Kapelle auf dem Falkensteingipfel. Ihnen zu Ehren wurden im Frühjahr 2006 zwei Gedenkbretter an der Kapelle angebracht.

Alljährlich am ersten Sonntag im September wird die Falkenstein-Kirchweih begangen. Die Kapelle ist dem Hl. Franziskus geweiht. Er gilt als Patron für Natur und Schöpfung.
Zum Gottesdienst am Sonntag, 6. September, um 11.30 Uhr an der Falkensteinkapelle neben dem Schutzhaus sind alle Gläubigen eingeladen. Für die musikalische Umrahmung sorgt der Männergesangverein Frauenau. Für eine anschließende Bewirtung ist gesorgt.

Für Gläubige, die nicht mehr den gesamten Weg zur Kapelle wandern können, wird um 9 und um 10 Uhr ein Bus eingesetzt. Er startet am Parkplatz Schillerstraßl in Zwieselerwaldhaus und fährt bis zur Ruckowitz-Kreuzung. Am Nachmittag gibt es um 15 Uhr eine Rückfahrmöglichkeit.löf 

Zurück