PM 15/2021: Mitarbeiterwechsel beim Naturpark in der Geschäftsstelle Zwiesel

Seit über 30 Jahren ist Elfriede Dirmeyer der nicht weg zu denkende, ruhende Pol in der Naturparkgeschäftsstelle. Mit dem 01.05.2021 hat sie sich nun in den Ruhestand verabschiedet. Begonnen hat sie bereits im Jahr 1990, damals noch in den Räumen in Theresienthal. Über 31 Jahre hinweg kümmerte sie sich um Buchhaltung, Mitgliederverwaltung und Sekretariats-Angelegenheiten sowie um Förderabwicklung des vier Landkreise umfassenden Naturparkvereins, der von Wiesenfelden bis zum Dreiländereck und hinunter bis an die Donau reicht.

Seit 01. Januar 1997, also die letzten 24 Jahre, war sie vom Vorstand zur Schatzmeisterin bestellt worden und hatte die Aufgabe, jährlich an die 2.000 Buchungen für einen Millionenetat abzuwickeln.

Den Mitarbeitern der 89 Mitgliedsgemeinden ist sie als die „Nachmittagskraft“ bekannt, die immer zwischen 12:00 und 16:00 Uhr erreichbar war. Heinrich Schmidt bedankte sich ganz herzlich für das Jahrzehnte lange Engagement mit einem Präsent und wünschte eine schöne Zeit im Ruhestand, der nun mehr Zeit für die bisher auch schon gern getätigten Reisen lässt.

Gleichzeitig wünschte Heinrich Schmidt der vom Vorstand neu bestellen Schatzmeisterin Christiane Kuchler alles Gute in ihrem neuen Aufgabenbereich. Sie wird künftig ganztags im Naturpark anzutreffen sein, nachdem sie seit August 2007 bereits halbtags in der Geschäftsstelle im Bereich der Lohnbuchhaltung, bei Bestellungen und ebenso in der Förderabwicklung tätig war und damit bestens eingearbeitet ist.

Leider musste auf die eigentlich vorgesehenen Abschiedsfeierlichkeiten verzichtet werden.

Bild:

Naturparkvorsitzender Heinrich Schmidt (re), überreicht ein Abschiedsgeschenk an Elfriede Dirmeyer (mitte), Christiane Kuchler (li) übernimmt künftig auch das Amt der Schatzmeisterin

Zurück