Mythenforscher Jakob Wünsch zu Gast

Bayer. Eisenstein. Was haben Allerheiligen, Halloween und das keltische Fest Samhain mit dem Heiligen Wolfgang zu tun? Zumindest das gemeinsame Datum. Noch mehr erfährt man bei einer Veranstaltung des Naturparks Bayer. Wald mit Mythenforscher Jakob Wünsch am Dienstag, 31. Oktober, im Naturpark-Wirtshaus im Eisensteiner Grenzbahnhof.

Wünsch führt in seinem Vortrag ab 19.30 Uhr in die "Welt der Kelten" und die Hintergründe dieser Feste ein. Seit Jahrzehnten begibt sich der Deggendorfer schon auf die Suche nach dem Wunderbaren und dem Sonderbaren - dem Sagenhaften. Dabei durchstreift er den Bayer- und Böhmerwald, manchmal mit dem Auto, häufig zu Fuß. Seltsame Felsformationen, Wallfahrtsorte - vor allem aber sagenumwitterte Landschaften haben es ihm angetan. Was sich hinter diesen Sagen und Legenden verbirgt, dem spürt Wünsch bei seinen Touren nach. Bei Vorträgen und Führungen berichtet er dann darüber.

Achtung Bahnfahrer: Wer zur Veranstaltung am Dienstag mit dem Zug anreisen möchte, sollte wissen, dass es in den Abendstunden wegen Gleisbauarbeiten Schienenersatzverkehr gibt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

Zurück