Im März erleben die „Klimawochen im Landkreis Regen“ eine Neuauflage

Viechtach. Im Rahmen des Klimanetzwerks führt der lokale Agenda 21 Arbeitskreis „Energie und Verkehr“ gemeinsam mit der Umweltstation Viechtach (Naturpark Bayerischer Wald) und einer Reihe weiterer Organisationen auch dieses Jahr wieder „Klimawochen im Landkreis Regen“ durch. Die Energiewochen beginnen am Dienstag, 13. März, und enden am 25. März. Die Schirmherrschaft übernimmt Landrätin Rita Röhrl.

Den Klimawandel zu bremsen, setze beherztes Handeln auf globaler, nationaler, regionaler und kommunaler Ebene voraus, ist Hauptorganisator Dr. Wolfgang Schlüter überzeugt. Im besonderen Maße sei auch jeder Bürger persönlich angesprochen, einen Beitrag zu leisten.

Die Akteure der Klimawochen arbeiten ehrenamtlich. Die Teilnahme an den Vortragsveranstaltungen ist kostenfrei, sie sind mit dem ÖPNV (Waldbahn und teilweise Bus und Rufbus) erreichbar.

 Veranstaltungsübersicht

Dienstag, 13. März, 19.30 Uhr Pfarrsaal der katholischen Kirche, Viechtach: Eröffnung der Klimawochen, Grußworte (Landrätin Rita Röhrl, Bürgermeister Franz Wittmann, Stadtpfarrer Dr. Werner Konrad). Musikalische Begleitung Sven Ochsenbauer, Jazz-Pianist. Vortrag: Edmund Brandner, Lokalredakteur der OÖ Nachrichten im Salzkammergut: „Klimamönch – Leben wie es die Klimaforscher fordern“.

Mittwoch, 14. März, 20 Uhr, Neue Post-Lichtspiele, Viechtach: Film: „Power to Change – Die EnergieRebellion“, ein Film von Carl-A. Fechner.

Donnerstag, 15. März, 19.30 Uhr, Schloss Ludwigsthal, Lindberg: Vortrag: Dr. Andreas Segerer, Entomologe bei der Zoologischen Staatssammlung München: „Ausgeflattert – warum sterben unsere Insekten?“

Freitag, 16. März, 19.30 Uhr, Altes Rathaus, Viechtach: Vortrag: Dr. Martin Held, Gesprächskreis die Transformateure, ehem. Ev. Akademie Tutzing: „Mobilitätswende – jetzt aktiv auf den Weg bringen“.

Sonntag, 18. März, ganztägig im Landwirtschaftsmuseum, Regen: Energietag 2018 Regen, Veranstaltung der Stadt Regen und Arberland Regio GmbH, Ausstellung regionaler Firmen & Vortragsreihe.

Dienstag, 20. März, 20 Uhr, Neue Post-Lichtspiele, Viechtach: Film in der Reihe Filmkunst-Dienstag: „immer noch eine unbequeme wahrheit – UNSERE ZEIT LÄUFT“, ein Film von Bonni Cohen und Jon Shenk mit Al Gore, Donald Trump, Angela Merkel.

Mittwoch, 21. März, 19.30 Uhr, Infopoint Go-Vit, Bahnhof Viechtach: Vortrag: Ruth Waas, Landesbund für Vogelschutz, Straubing: „Der Star – Zugvogel des Jahres“.

Mittwoch, 21. März, 20 Uhr, Filmtheater, Zwiesel: Film: „Plastic Planet“ – dem Phänomen Plastic auf der Spur, ein Film von Regisseur Werner Boote.

Donnerstag, 22. März, 19.30 Uhr, Schloss Ludwigsthal, Lindberg: Vortrag Josef Holzbauer, Umweltbeauftragter Bistum Passau: „Laudato si und die Agenda 2030 – gemeinsam die Eine Welt gestalten!“

Ergänzende AktionenInfoveranstaltungen für weiterführende Schulen: Termine nach Absprache (Anfragen bei Wolfgang Schlüter  09942/ 3657 oder wolfgang_schlueter@t-online.de); Klimafasten (Anregungen gibt es dazu in einer Broschüre der Diözese Passau);

Mittwoch, 14. März, vormittags am Wochenmarkt in Viechtach Waste cooking, Kochen mit abgelaufenen Lebensmitteln als Abschluss eines Kooperationsprojekts moveVit & Mittelschule Viechtach;

Freitag, 16. März, 15 bis 17 Uhr vor dem Weltladen sowie bei den Vorträgen Handy-Sammelaktion;

Samstag, 17. März und 24. März, von 8 bis 12 Uhr, Bauernmarkt, Viechtach, Regionale Produkte, ergänzt mit der Ausstellung „Nachhaltige Ernährung: Essen für die Zukunft“, herausgegeben vom Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten;
Sonntag, 18. März, von 9 bis 12 Uhr vor dem Weltladen, Mönchhofstraße 1, Viechtach: Fair Trade-Warenverkauf – Weltladen/Missionsausschuss des Pfarrgemeinderats (Miseror).

Sonntag, 25. März, 13 Uhr Dekanat Viechtach: 22. Solidaritätsmarsch im Dekanat Viechtach (Misereor) von Achslach über Ayrhof nach Altnußberg.

April 2017 (Termin offen), Neue Post-Lichtspiele, Viechtach: Film „Unsere Erde 2“, der Film von Richard Dale und Peter Webber, mit Robert Redford, schließt an die Dokumentation „Unsere Erde“ aus dem Jahr 2007 an.vbb 

Zurück