Exkursion in Rattiszell am Freitag – Info über Fördermöglichkeiten

Rattiszell. „Lebensraum Streuobstwiese: Nutzen für Mensch und Natur“ – diese Exkursion bieten das Netzwerk Streuobst Bayerischer Vorwald, der Naturpark Bayerischer Wald und der Landschaftspflegeverband Straubing-Bogen an. Die etwa zweistündige, kostenlose Veranstaltung beginnt am Freitag, 18. Mai, um 15 Uhr. Treffpunkt ist auf der Streuobstwiese am Mühlbachweg in Haunkenzell-Euersdorf in der Gemeinde Rattiszell.

Josef Schindler vom Obst- und Gartenbauverein Haunkenzell zeigt eine der beeindruckendsten Streuobstwiesen in der Region mit alten Bäumen und vielen Obstsorten. Landschaftsarchitektin Roswitha Schanzer berichtet über Flora und Fauna im Lebensraum Streuobstwiese und geht dabei auf den Nutzen für Mensch und Natur ein. Die regionale Vermarktung von gesundem und heimischem Streuobst wie beispielsweise der „Vorwald Apfelsaft“ ist ebenso Thema.

Die Referentin ist beim Netzwerk Streuobst im Landkreis Straubing-Bogen für die Planung und die Beratung zuständig. Interessierte Grundstückseigentümer können sich über extensive Bewirtschaftung, Neupflanzung heimischer Sorten und Pflege alter Obstbäume beraten lassen. Hohe staatliche Fördermöglichkeiten aus Naturschutzmitteln unterstützen dabei die Grundstückseigentümer.ro 

Zurück