Naturpark stellt Grenzbahnhof Eisenstein in den Fokus

Der Tag der Natur- und Landschaftsführer des Naturpark Bayer. Wald e.V. fand 2014 im Grenzbahnhof Eisenstein in den neu eröffneten NaturparkWelten statt. Seit 21 Jahren gibt es im Naturpark Bayerischer Wald Natur- und Landschaftsführer und alljährlich auch ein Fortbildungstreffen. Weil auch tschechische Natur- und Landschaftsführer die Kurse besucht hatten, und die NaturparkWelten neu eröffnet waren, ging man in diesem Jahr an die Grenze nach Eisenstein. Nach allgemeinen Informationen gab es eine ausführliche Führung durch die verschiedenen Museen und Ausstellungen im neu sanierten Grenzbahnhof. Nach einem Erfahrungsaustausch und einer kurzen Mittagspause startete man eine kleine Böhmerwald-Wanderung zum Teufelssee einem Überbleibsel aus der Eiszeit. Die Teilnehmer waren beeindruckt von der Informationsdichte der neu geschaffenen Museen in den NaturparkWelten. Sie als Multiplikatoren, die viel mit Gästen und Einheimischen unterwegs sind, können die Informationen gut weitergeben aber den Grenzbahnhof Eisenstein auch gut als Schlechtwetterprogramm nutzen. Zum Schluss der Veranstaltung ging man mit der Zusicherung auseinander, möglichst Vielen die Museen und Ausstellungen bekannt zu machen. Für die Gäste, die künftig die Bayerwald Plus Card oder die Arberaktivcard nutzen ist der Eintritt ohnehin frei.

Zurück