Die diakritischen Zeichen der tschechischen Sprache

á = á
é = é
í = í
ó = ó
ú = ú
ý = ý
ź = ź
č = č
ď = ď
ě = ě
ľ = ľ
ň = ň
ř = ř
š = š
ž = ž
ů = ů
Á = Á
É = É
Í = Í
Ó = Ó
Ú = Ú
Ý = Ý
Ź = Ź
Č = Č
Ď = Ď
Ě = Ě
Ľ = Ľ
Ň = Ň
Ř = Ř
Š = Š
Ž = Ž
Ů = Ů

Das tschechische Alphabet

HTML-Schreibweise der Sonderzeichen

Benutzen Sie diese Notierung z.B. bei der Erstellung von HTML-Dateien.
Für andere Anwendungen können Sie die Zeichen von dieser Vorlage kopieren und in Ihr Dokument einfügen.

 



N.B.: Alle Zeichen der Ascii-Notation, die durch Zahlen dargestellt werden, die kleiner als 255 sind, können Sie auch selbst mit Ihrer Tastatur schreiben: um z. B. das Zeichen Š zu erzeugen, halten Sie die Alt-Taste gedrückt und geben 0138 ein (Alt+0+1+3+8).

 

Tschechische Aussprache

Tschechisch wird fast durchwegs phonetisch ausgesprochen. Man kann sich deshalb auf einige Phoneme
beschränken, und diese wie folgt am Beispiel ihres deutschen Equivalents tabellieren.

Akzentfreie Vokale Akzentuierte Vokale
a mache á Saale
e Etage é Ähre
i, y Kiste í,ý Ziel
o offen ó Dom, Moor
u Mutter ú, uš Mut

Karetierte Konsonanten

Weitere Grundlautwerte
z^ Genie c Ziel
s^ Schlag j ja
c^ Tscheche g gut




Ohne deutsches Pendant bleibt
r^, welches als stimmhafter Reibelaut rsch, wie in Dvor^ak ausgesprochen wird.
h Hand (immer ausgesprochen)

Gedämpfte Konsonanten

Slavisch gedämpfte Konsonantenaussprache ist im Tschechischen auf d, t und n, mit jeweils darauf folgendem e^ oder i beschränkt. Diese Konsonanten werden dann mit Jot-eh diphthongiert, zu djeh etc., nie stimmhaft. Somit die folgende Tabelle.
Bearbeitung: Timothy Króll de^, di wie djeh
te^, ti wie tjeh
ne^, ni wie njeh