Für den niederbayerischen Filmemacher Jürgen Eichinger ist die Ilz etwas ganz Besonderes: Hier drehte er im Jahr 1998 seinen ersten Natur- und Tierfilm im Auftrag des Bayerischen Fernsehens. Letztes Jahr kehrte er mit einem BR-Kamerateam wieder an die „Schwarze Perle des Bayerischen Waldes“ zurück, um für die Sendereihe „Traumpfade“ den Schriftsteller Harald Grill auf seiner Wanderung von der Quelle bis zur Mündung zu begleiten. Vor allem „Lebens-Wege“ sind es, die Harald Grill interessieren. Und so trifft er auf seiner Wanderung durch die einzigartige Natur des Ilztals Menschen, in deren Leben die Ilz eine wichtige Rolle spielt. Seine Begegnungen sind dabei so abwechslungsreich wie der Fluss selbst und die Naturschätze in und am Wasser. Gesendet wird „Traumpfade – Entlang der Ilz“ erstmals am Mittwoch, 28. August um 20.15 Uhr (Wiederholung: Sonntag, 27. Oktober um 15:30 Uhr) im Bayerischen Fernsehen.

Zurück