Die Veranstaltung im Rahmen des Naturpark – Bildungsprogramms 2006 wendet sich besonders an Touristiker, Vermieter, Natur- und Landschaftsführer, Lehrer oder sonstige „Multiplikatoren“. Entlang eines der umfangreichsten Lehrpfade im Bayerischen Wald wird ein Rundgang im Naturschutzgebiet angeboten. Der besondere Reiz der Pfahlnatur zeigt sich in den bizarren Felsenriffen, beweideten Pfahlheiden und lichten Wäldern am „Großen Pfahl“. Ein ehemaliger Steinbruch mit einigen bereits restaurierten Betriebsgebäuden lässt die 100 jährige Abbaugeschichte des Pfahls in Viechtach erkennen. Der hoch aufragende „Große Pfahl“ führt als die Nummer eins unter „Bayerns schönsten Geotopen“ die Bestenliste der einhundert schönsten erdgeschichtlichen Erscheinungsformen an. Bei dieser Fortbildung kann man sich über Natur und Erdgeschichte des Pfahls sowie touristische und kulturhistorische Aspekte wie Quarzbruch, „Pfahl-Sage“, Wanderwege, Broschüren, Führungsangebote, Klopferplatz , Schutzgebote usw. informieren. Der Naturpark Bayerischer Wald e.V. bietet auch in diesem Jahr von Juni bis September jeweils Dienstags um 15.00 Uhr einen einstündigen Rundgang am „Großen Pfahl“ an.

Referent: Matthias Rohrbacher, Gebietsbetreuer Naturpark, Forstingenieur (FH) und Sozialpädagoge (FH)

Termin: Freitag, 21.04.06, Beginn: 15.00 Uhr, Dauer: ca. 2 Stunden

Treffpunkt: Parkplatz „Großer Pfahl“ an der B85; Stadt Viechtach

Anmeldung bis 21.04.06 oder Rückfragen unter 0 99 42 - 90 48 64

Zurück