2014


Der Naturpark Bayerischer Wald e.V. lädt für Sonntag, den 26.01.2014 zu einer geführten Winterwanderung im Ilztal ein. Trotz Kälte und Eis ist das Ilztal nicht gänzlich in Winterstarre verfallen. An den eisfreien Stellen geht z.B. die Wasseramsel schier unermüdlich auf Nahrungssuche. Weil sich die krautige Vegetation zur Winterruhe in den Boden zurückgezogen hat, muss der Biber zur Nahrungsgewinnung auf Baumrinde ausweichen. Der Gebietsbetreuer Stefan Poost wird auf der etwa zweistündigen Wanderung durch das Naturschutzgebiet „Obere Ilz“ in der Dießensteiner Leite den Teilnehmern anhand gefundener Spuren im Schnee die Tierwelt im Ilztal näher erläutern, falls der Schnee bis dahin auch im Ilztal eingetroffen ist. Treffpunkt ist 14:00 Uhr am Parkplatz bei der Schneidermühle. Festes Schuhwerk und warme Kleidung werden empfohlen.


Im Rahmen des Naturpark - Bildungsprogramms 2014 findet im Naturpark- Informationshaus an der B11 - Abfahrt Zwiesel - Süd (Info-Zentrum 3) eine Fotoschau statt. Sternstunden am Regener See ist das übergeordnete Thema, das Fritz Friesl, Naturfotograf aus Langdorf ursprünglich ein Jahr lang bearbeiten wollte. Zwischenzeitlich werden es bald zwei Jahre. Seine Aussage zum Regener See: „Was will man von einer so kleinen Wasserfläche erwarten, die von einer Bundesstraße, der Bahn und Wanderwegen begrenzt ist? Das nur ca. 11 Fußballfelder große Gebiet ist also einem hohen Lärmpegel und Freizeitstress ausgesetzt ist.“ In über 18 Monaten und mehr als 240 Tagen hat er Antworten auf diese Fragen gesucht. Der Aufwand, 3.700 km mit dem Auto, über 500 km zu Fuß oder mit dem Rad, liest sich wie eine Expedition. „Lassen sie sich überraschen, was dabei herausgekommen ist. Ich habe keinen Tag bereut“. So die Aussage von Fritz Friesl, der am Freitag, 24.01.2014 um 19.30 Uhr im Naturparkhaus einen Ausschnitt aus den Sternstunden zeigen wird. Die Fotos sind gehören zu seinem Lieblingsthema: „Spiegelungen“. An alle Interessierten ergeht herzliche Einladung, der Eintritt ist frei.