I - Zum Osterbrünnl pilgern

 

Schwierigkeitleicht
Längeca. 8 km
Wegbeschaffenheitnaturnahe Wald- und Wiesenwege,
verkehrsarme Straßen

 

Streckenverlauf

Vom Bahnhaltepunkt Ruhmannsfelden folgen Sie der Markierung Rote 4 in Richtung Marktplatz. Dort wandern Sie linker Hand über das Konditorgassl in das idyllische Teisnachtal hinab. Kurz vor dem Sägewerk „Bruckmühle“ biegen Sie rechts auf die Markierung Rote 6 in das Landschaftsschutzgebiet Leite ab. Der Weg führt vorbei an einer Kneippanlage mit Liegewiese hin zur bekannten Marien-Wallfahrtskapelle Osterbrünnl. Weiter flussaufwärts überqueren Sie die Teisnach über einen Steg. Bei Leutenmühle folgen Sie links der Markierung Rote 6 und nach etwa 500 m gehen Sie am Waldrand erneut linker Hand den Berg hinauf bis nach Zachenberg. Im Ort folgen Sie etwa 30 m der Hauptstraße, um dann wieder links in einen Wiesenweg zur „Eisernen Brücke“ einzubiegen. Von dort aus wandern Sie wieder auf der Markierung Rote 4 über den Marktplatz (Einkehrmöglichkeiten) zum Ausgangspunkt.

Charakter

Der idyllische Erlebnis-Rundweg führt überwiegend durch das Teisnachtal und ist auch für weniger geübte Wanderer und Familien mit Kindern gut zu bewältigen.

Interessantes Unterwegs

  • Wallfahrtskirche Osterbrünnl und Marienkapelle aus dem Jahr 1821
  • liebenswertes Teisnachtal im Landschaftsschutzgebiet
    Leite mit Kneippanlage und Liegewiese
  • Eiserne Brücke als Kulturdenkmal aus der Zeit des
    Waldbahnbaus im ausgehenden 19. Jhd.

Download