Naturschutzgebiet Kleiner Arbersee

Das Naturschutzgebiet Kleiner Arbersee wurde 1959 ausgewiesen und erhielt 1998 eine neue Verordnung. Das im Gemeindebereich Lohberg (Landkreis Cham, Naturpark Oberer Bayerischer Wald) liegende Schutzgebiet ist insgesamt 403,4 Hektar groß und umfasst neben dem Kleinen Arbersee auch die den See umgebenden Moore und Waldgebiete.

Im Gegensatz zu den beiden anderen NSG wurde in der Verordnung auch der Schutzzweck aufgenommen, der auf Erhaltung und den Schutz des Naturpotentials dieses eiszeitlich geprägten, landschaftsgeschichtlich bedeutsamen Ausschnitts im Naturraum „Innerer Bayerischer Wald“ abzielt.

Ein Wegegebot besteht für die Uferbereiche, die schwimmenden Inseln sowie für die Bereiche außerhalb der markierten Wege und Plätze. Auch das Baden und das Befahren des Sees mit Booten ist nicht erlaubt.

Hier können sie die NSG- Verordnung einsehen:

Mehr über das NSG Kleiner Arbersee erfahren Sie auf den Seiten des Naturparks Oberer Bayerischer Wald.